Wanderschuhe für Damen

Anforderungskategorien 

Kategorie 2
Leichtwanderschuhe für kürzere Wanderungen auf befestigten Wegen.

Kategorie 3
Wanderschuhe für Wald- und Schotterwege in Mittelgebirgen und Voralpen.

Kategorie 4
Trekkingschuhe für längere Touren mit Gepäck und auf steinigen Untergründen und Klettersteigen.

Wanderschuhe für Damen für Anforderungen der Kategorien 2 bis 4. Die Damenmodelle sind bei gleicher Größe im Innenraum, in der Ballenpartie, im Gelenk und an der Ferse schlanker gebaut, bieten aber ansonsten die gleiche Bauweise wie die Herrenmodelle.

Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 106 Artikeln)

So finden Sie Ihre optimalen Damen-Wanderschuhe

Wahrscheinlich stellen Sie sich die Frage, "welchen Wanderschuh soll ich mir aus dem vielseitigen Angebot kaufen?" - entscheidend für Ihre Wahl sollte das vorgesehene Gebiet sein, in dem Sie sich mit Ihren Wanderschuhen überwiegend aufhalten möchten. Eine gute Hilfestellung gibt Ihnen hierbei unsere Einteilung der Wanderschuhe in Anforderungs-Kategorien, abgestimmt auf die jeweiligen Gegebenheiten des Geländes.

 

Wanderschuhe für Damen für leichtere Wanderungen

Angenommen, Sie beabsichtigen nur leichte Wanderungen von wenigen Stunden im Flachland oder auch in etwas bergigem Gelände bis in Höhen von ca. 500 m. Sie finden hier meistens gute Waldwege mit sandigem Boden oder auch einmal eine Schotterstrecke mit kleineren Steinchen. Ist dies Ihre Zielrichtung, dann sollten Sie sich an unseren Wanderschuhen in der Kategorie 2 orientieren. Alle Schuhe dieser Kategorie haben gut profilierte, rutschfeste Sohlen mit guter Absatzdämpfung für weiches Auftreten und sorgen dementsprechend für ein bequemes Gehen.

Für kürzere Strecken von 1-2 Stunden Gehzeit genügen in diesem Fall Halbschuhe. Für längere Strecken oder auch Tagestouren empfehlen wir Ihnen etwas höhere Schuhe, die zumindest die Knöchelpartie mit umfassen und dadurch dem Fuß auch noch Halt geben, wenn die Muskulatur im Laufe des Tages ermüdet.

Die Sohlen dieser Schuhe sind sehr biegsam und weich, die Polsterung entsprechend komfortabel und somit für - durch leichte Schuhe tagsüber- verwöhnte Füße problemlos zu tragen. Sowohl Halbschuhe wie auch die höheren Modelle, gibt es sowohl mit Lederfutter als auch in wasserdichter Ausführung mit GORE-TEX® Klimafutter.

 

Die richtigen Damen-Wanderschuhe für Mittelgebirge

Möchten Sie auch in Mittelgebirgen, wie z.B. Harz oder Schwarzwald, bis in Höhen von gut 1.000 m unterwegs sein, empfehlen wir Ihnen Wanderschuhe – auch als Trekkingschuhe bezeichnet – der Kategorie 3. Auch für Voralpenregionen, wie z. B. in Bayern, sind diese sehr bequemen Schuhe noch gut geeignet, so lange Sie nicht auf ausgesprochen steinigen Wegen länger unterwegs sind. Der jeweilige Untergrund entscheidet, wie trittfest Ihre Schuhe sein sollten.

 

Die passenden Wanderstiefel für noch höhere Regionen

Sobald Wandern in höheren Regionen angesagt ist, werden festere Schuhe benötigt. Sie sollten dann zu Wanderschuhen für Damen der Kategorie 4 greifen, die man durchaus schon als Bergschuhe bezeichnen kann. Sie können einen festen Schuh immer auch in leichtem Gelände tragen – nur umgekehrt kann es fatal werden, wenn Sie einen leichten Schuh mit sehr flexibler Sohle auch in schwierigem Gelände am Fuß haben.

Die Bequemlichkeit der Schäfte der Damen-Wanderschuhe in Kategorie 4 ist durchaus vergleichbar mit den Damenschuhen der Kategorie 3. Der wesentliche Unterschied liegt in der Festigkeit der Sohle und dem etwas stabileren Schaft mit mehr Seitenstabilität. Schuhe der Kategorie 4 sind dann sinnvoll, wenn Sie größere Back-Packing-Touren mit gut gefülltem Rucksack vor sich haben und mit den unterschiedlichsten Wegen zu rechnen ist. Ein typisches Beispiel ist z.B. eine Alpen-Überquerung von Oberstdorf nach Meran oder ähnliche Touren. Während am Anfang der Wanderung die Wege noch recht gut sind, ändert sich dies in den höheren Regionen, wenn Pässe überschritten werden und vielfach nur schmale Pfade zur Verfügung stehen, die zudem sehr steinig sind. Mit einem zu weichen Schuh in solchem Gelände ermüden Ihre Beinmuskeln schnell, die Fußsohlen fangen an zu brennen – die weitere Tour würde dadurch zur Qual!

Wanderstiefel für Damen der Kategorie 4 sind immerhin fest genug in den Sohlen, dass Sie bei Notwendigkeit auch einmal ein Steigeisen mit Riemenbindung und Frontkorb anlegen können. Auch auf Klettersteigen sind diese Schuhe dank ihrer stabilen Sohlenkanten gut verwendbar. In dieser Kategorie gibt es auch viele Modelle in verschiedenen Weiten. Achten Sie bereits bei der Anprobe Ihrer künftigen Schuhe darauf, diese mit den richtigen Socken zu probieren. Nur so erreichen Sie den richtigen Sitz, die erforderliche Länge und Weite Ihrer Schuhe und haben später viel Spaß mit Ihren Schuhen auf Ihren Wandertouren.

 

Damen-Wanderschuhe in verschiedenen Weiten und bei Hallux Valgus

Weltweit führend bei Wanderschuhen für Damen der Kategorien 3 und 4 sind die deutschen Hersteller HANWAG, LOWA und MEINDL. Die Qualitäten sind in den verschiedenen Preislagen gleichwertig gut, die Unterschiede liegen in der jeweiligen Philosophie des Leistenbaus. Der eine Hersteller ist der Meinung, Frauen haben überwiegend schlanke Füße, der nächste glaubt, im Vorfuß brauche es viel Platz, die Ferse müsse dagegen recht schmal sein. Der nächste vertritt die Ansicht, dass es in den Wanderschuhen Platz brauche für eher kräftige und breite Füße. Durch die Unterschiedlichkeit der Füße hat letztlich jede dieser Philosophien tatsächlich ihre Berechtigung und sorgt für eine hervorragende Auswahl an Wanderschuhen für Damen in den verschiedensten Bauarten.

Inzwischen gibt es die Wanderschuhe teilweise auch in mehreren Weiten von schmal bis weit. In unserem Angebot haben wir 23 verschiedene Modelle, die wir in zwei oder drei Weiten führen. Dazu kommen Spezialmodelle für Füße mit Hallux Valgus, ausgestattet mit Lederfutter oder GORE-TEX® Klimafutter, als Halbschuh oder Wanderstiefel für jede Gegend.

 

Kategorien Outdoorschuhe
Kategorie 1
Leichte Freizeitschuhe, Einsatz bei festen Untergründen, wie z. B. Citytouren.
Kategorie 2
Leichtwanderschuhe für kürzere Wanderungen auf befestigten Wegen und geordneten Waldwegen.
Kategorie 3
Bequeme Wanderschuhe mit stabilem Schaft, gut geeignet für Wald- und Schotterwege in Mittelgebirgen und Voralpen.
Kategorie 4
Stabile Trekkingschuhe mit festerem Schaft und trittfester Sohle, für Wanderungen auf steinigen Untergründen und Klettersteigen sowie längere Touren mit Gepäck.
Kategorie 5
Robuste und bedingt steigeisenfeste Bergschuhe mit höherem Schaft, für Touren bis ca. 2000 m Höhe.
Kategorie 6
Kälteisolierte Hochgebirgsschuhe mit hohem und festem Schaft, für Touren bis ca. 4000 m Höhe, absolut steigeisenfest.
Kategorie 6+
Expeditionsschuhe für extreme Einsätze in Eis und Schnee, geeignet für Höhen bis über 8.000 m sowie die Arktis.

 

0800-5112233

Wir beraten Sie persönlich von
Mo-Fr: 9:30 - 19:00 Uhr
Sa: 9:30 - 18:00 Uhr


am Telefon oder
live per Video
aus unserem Geschäft!